Anzeichen für eine schlechte Durchblutung und 9 Tipps zur Verbesserung der Blutzirkulation

Anzeichen für eine schlechte Durchblutung
Schlechte Durchblutung kann verbessert werden, wenn man eine Ganzkörpermassage erhält, sei es als Teil einer Therapie oder zu Hause mit einem Massagegerät.

Schlechte Durchblutung beeinträchtigt den optimalen Transport von Sauerstoff und Nährstoffen auf Zellebene in unserem Körper. Eine mangelhafte Blutzirkulation kann auch den Lymphfluss beeinträchtigen, was direkt die Fähigkeit unseres Körpers beeinflusst, Stoffwechselabfälle zu beseitigen. Deshalb sollten wir verstehen, wie eine professionelle Massage zu unserem Wohlbefinden beitragen kann und, warum wir einen Ganzkörpermassagesessel zu Hause benutzen sollten.

Warum wir eine gute Durchblutung benötigen

Eine schlechte Durchblutung kann als Symptom für verschiedene Erkrankungen wie tiefe Venenthrombose, periphere Arterienerkrankung, Krampfadern oder Raynaud-Syndrom auftreten. Eine schlechte Blutzirkulation kann jedoch auch eine Folge unseres inaktiven Lebensstils sein. Ohne seinen Lebensstil zu ändern, kann eine schlechte Durchblutung auch durch Medikamente oder chirurgische Eingriffe behandelt werden. Durch medizinische Eingriffe werden Blutgerinnseln und Krampfadern entfernt, jedoch nehmen die Risiken einer geschwächten Blutzirkulation nach dem 40. Lebensjahr zu.

Anzeichen und Symptome schlechter Durchblutung

Wir könnten es mit einer schlechten Durchblutung zu tun haben, wenn wir ein anhaltendes Kribbeln, Taubheitsgefühle, geschwächte Muskeln, Schwellungen erleben und wenn unsere Extremitäten dazu neigen, kalt zu werden. Darüber hinaus können bei fortgeschrittener Diabetes die Anzeichen einer schlechten Durchblutung aufgrund der verminderten Sensibilität in den Extremitäten auftreten.

Wie man die Blutzirkulation zu Hause verbessern kann

Die Blutzirkulation kann durch Lebensstiländerung verbessert werden, angefangen bei mehr Bewegung bis zur bewussten Ernährung. Mehr Ballaststoffe, Nährstoffe, Vitamin E und Beta-Carotin können dazu beitragen, eine schwächere Blutzirkulation zu verhindern. Zusätzlich zum allgemeinen Wohlbefinden, können Lebensstiländerungen das Risiko eines metabolischen Syndroms verringern, das als Faktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Nierenerkrankungen gilt.

Mit dem Rauchen aufhören

Rauchen gilt als schädlicher Faktor für Blutgefäße und es erhöht das Risiko von Arteriosklerose oder Plaquebildung.

Stehen Sie an Ihrem Schreibtisch

Körperliche Aktivität stellt eine der Hauptstrategien zur Verbesserung unserer Blutzirkulation dar, insbesondere in den Beinen und im unteren Körperbereich. Ein paar Schritte im Büro oder zu Hause jede Stunde - wenn nicht sogar alle 20 Minuten - können Wunder bewirken, um eine optimale Blutzirkulation aufrechtzuerhalten.

Yoga

Yoga ist eine alte Philosophie, die Meditation, körperliche Übungen, Atemtechniken und Lebensprinzipien kombiniert. In seinem ganzheitlichen Ansatz tragen alle Dimensionen zur Herz-Kreislauf-Gesundheit bei, insbesondere durch verschiedene Körperhaltungen, die entscheidend zur Stärkung der Herzwände beitragen, während sie auch die Zellregeneration fördern und die Lymphzirkulation anregen. Die Gesundheit unseres Herzens ist auch mit horizontalen und biegsamen Körperhaltungen verbunden. Darüber hinaus fördern Haltungen, die auf lange Knochen wirken, die Blutproduktion, während Dehnübungen die Blutregeneration erleichtern.

Weniger Fleisch essen

Obwohl Fleisch eine wichtige Proteinquelle darstellt, kann übermäßiger Verzehr unsere Blutzirkulation beeinträchtigen, insbesondere wenn es in fetthaltigen Gerichten mit hohem Cholesteringehalt konsumiert wird.

Anzeichen für eine schlechte Durchblutung
Was wir essen und wie wir leben, bestimmt, wie wir uns fühlen. Wenn Sie einen inaktiven Lebensstil haben, nehmen Sie häufig Massagen in Anspruch, um die Blutzirkulation zu verbessern

Als einer der Hauptfaktoren für die Verstopfung von Blutgefäßen gelten Cholesterin- und Fettablagerungen. Cholesterin ist auch mit einem erhöhten Blutdruck verbunden, der wiederum dazu führen kann, dass die Wände der Blutgefäße allmählich geschwächt werden.

Mehr Bewegung

Spatzieren gilt als Förderer der Herz-Kreislauf-Gesundheit und es ist wissenschaftlich bestätigt, dass es zur Bildung neuer Blutgefäße führt.

Achten Sie auf Ihren Eisengehalt!

Kalte Hände und Füße sind anerkannte Anzeichen für Eisenmangel in unserem Körper. Neben Nahrungsergänzungsmitteln kann die notwendige Eisenzufuhr durch Ernährung reich an Antioxidantien und gesunde Fette, wie zum Beispiel Nüsse und Lachs sichergestellt werden.

Ausreichend Flüssigkeit

Dehydrierung führt zu Natriumretention, die die Blutzirkulation beeinträchtigen kann. Ein hydratisierter Körper gewährleistet zudem, dass unser Blut die optimale Viskosität behält, was sich direkt auf die Zirkulation auswirkt.

Heben Sie Ihre Beine an

Unsere Körperextremitäten sind die ersten, die von einer schlechten Durchblutung betroffen sind. Selbst wenn unser Lebensstil nicht mehr Bewegung ermöglicht, können wir immer auf einige einfache Tricks zurückgreifen, um einen gesunden Blutfluss aufrechtzuerhalten. Das Hochlegen unserer Beine stellt eine der zugänglichsten Übungen dar. Der Fokus liegt darauf, unsere Beine über das Niveau unseres Herzens zu halten. Dieser Trick ermöglicht es, die Blutzirkulation zum Herzen hin anzuregen, ohne dass dabei erhöhte Anstrengung erforderlich ist. Alternativ kann auch ein Massagesessel in Liegeposition verwendet werden. Durch die Aufrechterhaltung einer erhöhten Stellung der Gliedmaßen können wir Schwellungen reduzieren, ohne dabei das Herz zusätzlich zu belasten.

Verwenden Sie einen Massagesessel

Massagesessel ermöglichen es uns, die Auswirkungen eines inaktiven Lebensstils auszugleichen, indem sie die gleich Muskelstimulation nachahmen, die wir durch körperliche Aktivität erfahren würden, ohne dass wir uns dabei anstrengen müssen. Darüber hinaus regt die Massage die Produktion der Wohlfühlhormone Oxytocin und Serotonin an, wodurch unser Entspannungserlebnis zu einem echten Genuss wird.

Die Standardfunktionen von Massagesesseln ermöglichen es uns, das Erlebnis hinsichtlich Intensität, Bewegung und den Bereichen unseres Körpers, die zusätzliche Aufmerksamkeit benötigen, anzupassen.

Fordern Sie unser Angebot an
Sie erhalten den Preiskatalog automatisch an Ihre
E-Mail-Adresse.☟

↘ Oder Firmenname

↘ Auf dem Sie die Preisliste erhalten möchten

↘ Keine Leerzeichen

↘ Um das nächste Geschäft zu besuchen

↘ Größe und Gewicht des Benutzers sind bei der Auswahl eines Massagesessels wichtig


☝ Sie sind nur einen Klick vom Preiskatalog entfernt!

Sprechen Sie mit einem unserer Spezialisten!

Oder fordern Sie umgehend ein Preisangebot per E-Mail an

Komoder Verkaufs Abteilung

Stefan

Verkaufs Abteilung

Telefon: +43 664 221 1788

E-mail: stefan@komoder.at

Komoder Showroom Wien

Damaris

Showroom Wien

Telefon: +43 664 549 1854

E-mail: damaris@komoder.at